Wirkungsweise

 

Der Öldispersionsapparat ist ein - auch heute noch - in handwerklicher Präzisionsarbeit hergestelltes Werkstück aus Glas. Er wird an den Duschschlauch der Badewanne angeschlossen.

 

Das einströmende Wasser bildet in dem kleinen Glaskolben einen Wirbel und wird durch die Beschleunigung in Nebeltröpfchen zerstäubt. Und dazu kommt aus einem Glastrichter durch eine mikrofeine Öffnung das Öl, das jedes Tröpfchen mit einem hauchdünnen Film umhüllt.

 

Das nun leicht milchig trübe Wasser-Öl-Gemisch tritt in einer schönen Glockenform in die Wanne aus. Im Bad wird das Öl von der Haut aufgenommen und entfaltet seine Wirkung in der Nachruhe, wo man in Decken 'gepuckt' in eine wunderbare Wärme kommt.

 

Das Öl ist im Blut, dem Träger unseres Immunsystems und der Ich-Kräfte, nachweisbar und entfaltet hier seine stärkende Wirkung.